Pflege

Professionell, patientenorientiert, zertifiziert: Pflege im Rotes Kreuz Krankenhaus

Mit mehr als 280 professionellen Pflegekräften ist der Bereich Pflege die größte Berufsgruppe des Krankenhauses. Unser Pflegeansatz ist ganzheitlich: Wir nehmen die Bedürfnisse unserer Patienten, ihre körperliche und seelische Situation ernst. Dabei arbeitet unser Pflegepersonal hochprofessionell: Wir beraten und unterstützen unsere Patienten fachlich kompetent und auf dem neuesten Stand der Pflegewissenschaften. Wir Pflegende im Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen fühlen uns den Grundsätzen des Deutschen Roten Kreuzes verpflichtet, auch wenn unser Krankenhaus eine eigenständige, unabhängige Stiftung ist - wir handeln menschlich, unparteiisch, neutral, unabhängig. Unsere Pflegefachkräfte sind Mitglieder der Bremischen Schwesternschaft vom Roten Kreuz e.V.

Seit 2014 ist die Bremische Schwesternschaft vom Roten Kreuz e.V. – und damit das gesamte Pflegemanagement unseres Krankenhauses – nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert.


Wissen bündeln, managen und weitergeben

Unsere speziell ausgebildeten Fachkräfte in den Bereichen Demenz, Onkologie, Palliativpflege, Stomatherapie (künstlicher Darmausgang), Diabetesberatung, Wundmanagement (z.B. chronische Wunden), Schmerzdienst und Hygiene setzen ihr Expertenwissen für unsere Patienten ein. Die Entwicklung der fachlichen Pflegequalität unterstützt eine pflegewissenschaftlich ausgebildete Kollegin durch Evidence-based Nursing (EBN).

Die Pflege im Rotes Kreuz Krankenhaus hat den Anspruch, sich stetig zu verbessern. Das betrifft die Behandlung der Patienten – aber auch das eigene Arbeitsumfeld. Mitbestimmung, Gremien- und Projektarbeit fördern die Teilhabe der Pflegenden und schaffen Meilensteine auf dem kontinuierlichen Optimierungsweg. Beispiele hierfür sind unsere Case-Manager, welche die orthopädischen oder chirurgischen Patienten vom ersten Kontakt und der Aufnahme in der Terminambulanz bis zur Entlassung in die Anschlussheilbehandlung begleiten oder Institutionen und Projekte wie die „Aufnahmestation“, der „OP-Dienst“, die „Primäre Pflege“, die Transkulturelle Pflege, die Nesteldecken oder die Vormittagsbetreuung demenzkranker Patienten.

Unterstützung im Alltag organisieren wir für unsere Pflegekräfte durch den „Berufemix“ auf Station. Medizinische Fachangestellte beispielsweise arbeiten in den Aufgabenbereichen, mit denen sie aus der Ausbildung vertraut sind. Zu unseren Kollegen gehören auch Fachkräfte in der Altenpflege und Pflegehelfer.

Das Pflegeteam unserer Klinik ist gut organisiert: Medizinproduktebeauftragte überwachen beispielsweise die Eichung der durch sie genutzten Geräte und sorgen für umfassende Einweisung der Kollegen. Dokumentationsbeauftragte garantieren gute Dokumentationsqualität, Hygienebeauftragte in der Pflege sind Multiplikatoren für Hygienevorgaben, so genannte KeyUser vermitteln EDV-Anpassungen weiter, Wundbeauftragte sind auf dem neusten Stand der Wundversorgung und unterstützen das zentrale Wundmanagement (ZWM). Demenzbeauftragte reflektieren die Pflege aus der Perspektive von demenziell erkrankten Patienten.

St. Pauli-Deich 24 • 28199 Bremen • Tel. 0421 / 55 99-0