Informationen für den Notfall

Befinden Sie sich in einer außer­gewöhn­lichen oder lebens­bedrohlichen Notfall­situation, wenden Sie sich bitte sofort an die Rettungsleitstelle von Feuerwehr, Rettungs­dienst und Notarzt unter der

Telefon-Nummer 112


Zentrale Notaufnahme im Rotes Kreuz Krankenhaus

Wir sind Anlaufstelle für alle Patienten mit medizinischen Notfällen. Sie können sich als Patient im Notfall direkt bei uns vorstellen oder Sie werden durch den Rettungsdienst gebracht. Auch ein niedergelassener Arzt kann Sie bei uns als Notfall einweisen.

Bitte beachten Sie, dass wir in unserer Zentralen Notaufnahme ausschließlich Notfälle behandeln dürfen.

Haben Sie eine Verletzung oder Erkrankung, mit der Sie normalerweise sofort einen niedergelassenen Arzt in seiner Praxis aufsuchen würden, aber die Behandlung aus medizinischen Gründen nicht bis zum nächsten Tag warten kann, ist der Ärztliche Bereitschaftsdienst in Bremen für Sie zuständig:

Tel. 116 117

Sie erreichen den Ärztlichen Bereitschaftsdienst Bremen-Stadt auch nachts, an Wochenenden und an Feiertagen. Die Nummer funktioniert ohne Vorwahl und ist kostenlos - egal ob Sie von zu Hause oder mit dem Mobiltelefon anrufen.

Weitere Informationen zur Zentralen Notaufnahme im RKK

Wie kommen Sie zu uns ins Rotes Kreuz Krankenhaus?

Unsere Zentrale Notaufnahme (ZNA) befindet sich im Erdgeschoss des Rotes Kreuz Krankenhauses und verfügt über eine direkte und separate Zufahrt für die Fahrzeuge des Rettungsdienstes. Ein beschilderter Eingang für Fußgänger vor dem Haupteingang rechts ist gut sichtbar.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Zur zügigen Behandlung und um Doppeluntersuchungen zu vermeiden, bringen Sie bitte alle vorhandenen medizinischen Unterlagen mit:

  • Ihre Krankenversicherungskarte
  • ggf. Ihren Einweisungsschein
  • alte Arztbriefe /OP Berichte / Röntgenbilder
  • Medikamentenpläne
  • Impfausweis

Ablauf in der Zentralen Notaufnahme:

Unser eingespieltes Team in der Notaufnahme ist rund um die Uhr für Sie da. Wir behandeln unsere Patienten mit einem professionellen, modernen Ersteinschätzungssystem (Triage-System), so dass Patienten mit lebensbedrohlichen Verletzungen immer vorrangig versorgt werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es dadurch zu Wartezeiten kommen kann.

Ein hoch qualifiziertes, interdisziplinäres Team, bestehend aus Ärzten und Pflegepersonal, steht Tag und Nacht bereit, um die schnellst- und bestmögliche Versorgung von Notfallpatienten zu gewährleisten. In unserer modernen Notaufnahme stehen fünf Überwachungseinheiten in einer Holding zur Verfügung. Ein separater Aufzug führt von der Notaufnahme direkt zum Herzkatheterlabor, wo Herzpatienten rund um die Uhr behandelt werden können.

Nach der Aufnahme Ihrer Daten werden Sie in einem unserer Behandlungsräume von einem Facharzt untersucht und behandelt. Ob Sie stationär aufgenommen werden, prüft und entscheidet das Notfallteam sorgfältig. Der behandelnde Facharzt erläutert Ihnen die Befunde und Diagnosen und erklärt die weiteren Schritte. Wir besprechen alles in Ruhe mit Ihnen und beantworten Ihre Fragen. Zur Weiterbehandlung erhalten Sie Unterlagen für Ihren Haus- oder Facharzt oder wir terminieren gemeinsam Ihre Nachuntersuchungstermine in unserer Terminambulanz.

Geplante bzw. planbare Röntgenuntersuchungen wie z.B. MRT, CT und Ultraschall führt - nach vorheriger Terminvereinbarung - unser MVZ am RKK / Radiologie durch. Hierfür benötigen Sie einen Überweisungsschein Ihres Haus- oder Facharztes. Terminvergabe unter Tel.: 0421 5599 660. Öffnungszeiten: Mo bis Fr 8.00–16.00 Uhr und nach Vereinbarung.

Leitung

Chefarzt Zentrale Notaufnahme / Ärztlicher Leiter Internistische Intensivmedizin und Organisation 
Facharzt für Innere Medizin, Nephrologie, Intensivmedizin, Rettungsmedizin
Dr. med. Martin Langenbeck

Pflegerische Leitung der Notaufnahme

Bettina Klatt

Stellv. Pflegerische Leitung
Sonja Wilkens

Ärztlicher Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigungen

Unter der bundesweit einheitlichen

Rufnummer 116 117

erreichen Sie den ärztlichen Bereitschaftsdienst - auch nachts, an Wochenenden und an Feiertagen.

Die Nummer funktioniert ohne Vorwahl, gilt deutschlandweit und ist kostenlos - egal ob Sie von zu Hause oder mit dem Mobiltelefon anrufen.

Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist für sie zuständig, wenn es sich bei Ihnen um eine Erkrankung handelt, mit der Sie normalerweise einen niedergelassenen Arzt in der Praxis aufsuchen würden, aber die Behandlung aus medizinischen Gründen nicht bis zum nächsten Tag warten kann. Bei lebensbedrohlichen Notfällen, wie Herzinfarkt, Schlaganfall und schweren Unfällen zögern Sie nicht und alarmieren Sie den Rettungsdienst unter der Notrufnummer 112.

Ärztlicher Bereitschaftsdienst Bremen-Stadt
St. Joseph-Stift
Schwachhauser Heerstraße 54
Haupteingang Schubertstraße
28209 Bremen
Tel.: 116117

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag von 19:00 bis 07:00 Uhr
Mittwoch von 15:00 bis 07:00 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 07:00 bis 07:00 Uhr

Kinder- und Jugendärztlicher Bereitschaftsdienst Bremen-Stadt

Friedrich-Karl-Str. 68, in der Prof.-Hess-Kinderklinik des Klinikums Bremen-Mitte, Telefon

0421 / 340 44 44

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag von 19:00 bis 23:00 Uhr
Mittwoch von 15:00 bis 23:00 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 08:00 bis 23:00 Uhr

Von 23:00 Uhr bis 07:00 Uhr melden Sie sich bitte im Empfang der Kinderklinik am Haupteingang, Ebene 0. Der Bereitschaftsdienst wird dann von den diensthabenden Kinder- und Jugendärzten der Klinik betreut.

Gift-Notruf

Den Gift-Notruf der Informationszentrale gegen Vergiftungen erreichen Sie telefonisch rund um die Uhr unter Telefon

0228 / 19240

Augenärztlicher Notdienst

Der augenärztliche Notdienst in der Stadt Bremen wird durch das St. Joseph-Stift oder das Klinikum Bremen-Mitte durchgeführt. Welche Klinik gerade für den Notdienst eingeteilt ist, erfahren Sie unter der Telefonnummer

0421 / 192 92

Zahnärztliche Notfälle

Bei zahnärztlichen Notfällen erhalten Sie eine Anrufbeantworteransage der Kassenzahnärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe über diensthabende Zahnärzte unter der Telefonnummer

0421 / 1 22 33

St. Pauli-Deich 24 • 28199 Bremen • Tel. 0421 / 55 99-0