Aktuell

Di, 21.05.2013

Bundesweiter "Aktionstag gegen den Schmerz"

Patientenveranstaltung am Dienstag, 4. Juni 2013, 15 bis 17 Uhr

Bürgermeister a.D. Dr. Henning Scherf

Mit einleitenden Worten von Bürgermeister a.D. Dr. Henning Scherf

In Deutschland sind derzeit über zehn Millionen Menschen von chronischen Schmerzen betroffen. Trotzdem sind die Wartezeiten bis zur richtigen Diagnose lang, oftmals über ein Jahr. Die Schmerzmedizin: für Millionen Menschen lebenswichtig – von der Gesundheits- und Wissenschaftspolitik stiefmütterlich behandelt. Kaum zu verstehen, denn es fallen sechs bis acht Prozent der Gesundheitsausgaben des Bundes auf die Behandlung chronischer Schmerzen - die volkswirtschaftliche Belastung liegt bei 20 bis 30 Milliarden Euro pro Jahr. „Jeder Mensch hat das Recht auf eine angemessene Schmerzlinderung“, sagt Dr. Joachim Ulma, Chefarzt des Schmerzzentrums am RKK. Deshalb unterstützen wir den bundesweiten Aktionstag gegen den Schmerz mit einer eigenen Patientenveranstaltung“.

Ort: Tagungszentrum Forum K, Rotes Kreuz Krankenhaus

ACHTUNG: Anmeldung bis 31.5. erforderlich unter Tel. 0421 55 99 - 304

Bürgermeister a.D. Dr. Henning Scherf

Mit einleitenden Worten von Bürgermeister a.D. Dr. Henning Scherf

In Deutschland sind derzeit über zehn Millionen Menschen von chronischen Schmerzen betroffen. Trotzdem sind die Wartezeiten bis zur richtigen Diagnose lang, oftmals über ein Jahr. Die Schmerzmedizin: für Millionen Menschen lebenswichtig – von der Gesundheits- und Wissenschaftspolitik stiefmütterlich behandelt. Kaum zu verstehen, denn es fallen sechs bis acht Prozent der Gesundheitsausgaben des Bundes auf die Behandlung chronischer Schmerzen - die volkswirtschaftliche Belastung liegt bei 20 bis 30 Milliarden Euro pro Jahr. „Jeder Mensch hat das Recht auf eine angemessene Schmerzlinderung“, sagt Dr. Joachim Ulma, Chefarzt des Schmerzzentrums am RKK. Deshalb unterstützen wir den bundesweiten Aktionstag gegen den Schmerz mit einer eigenen Patientenveranstaltung“.

Ort: Tagungszentrum Forum K, Rotes Kreuz Krankenhaus

ACHTUNG: Anmeldung bis 31.5. erforderlich unter Tel. 0421 55 99 - 304

Programm

Einleitende Worte von Bürgermeister a.D. Dr. Henning Scherf

Vorträge:

Entstehung und Behandlung chronischer Schmerzen
Dr. med. Joachim W. Ulma, Chefarzt der Klinik für
Schmerzmedizin – Schmerzzentrum, RKK

Spezielle Therapie von Rückenschmerzen
Olaf Klünder, Facharzt für Anästhesie und Schmerztherapie,
Praxis Auerswald & Partner, Bremen
Sprecher der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V. Bremen

Danach ist Zeit für Fragen des Publikums. Zahlreiche Selbsthilfegruppen rund um das Thema Schmerz informieren die Besucher über ihre Arbeit.

zurück

St. Pauli-Deich 24 • 28199 Bremen • Tel. 0421 / 55 99-0