Aktuell

Mo, 21.09.2015

Krankenhausreform — So nicht! Aktionstag am 23. September 2015

Das Krankenhaus-Strukturgesetz (KHSG) gefährdet die Zukunft der Krankenhäuser im Land Bremen!

Mitarbeiter des RKK demonstrieren in Berlin

Die Krankenhäuser im Land Bremen protestieren auf das Schärfste gegen die sogenannte Krankenhausreform, die Bund und Länder bis zum Jahresende als KHSG verabschieden wollen. Sie beteiligen sich deshalb aktiv am bundesweiten Aktionstag der Krankenhäuser am 23. September 2015.
Dazu werden die Beschäftigten in den Krankenhäusern während der Mittagszeit vor den Türen der Krankenhäuser protestieren und durch weitere Aktionen auf ihre Meinung zur geplanten "Reform" hinweisen

Darum geht es:

Am 23. September 2015 demonstrieren alle Krankenhäuser in Deutschland geschlossen gegen die Kürzungen, die durch das KHSG eingeführt werden sollen und die dadurch drohenden Verschlechterungen der Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten in den Krankenhäusern. Immer weniger Personal für immer mehr Patientinnen und Patienten, immer mehr ausufernde Bürokratie und immer weniger Investitionen in die Ausstattung:

Mitarbeiter des RKK demonstrieren in Berlin

Die Krankenhäuser im Land Bremen protestieren auf das Schärfste gegen die sogenannte Krankenhausreform, die Bund und Länder bis zum Jahresende als KHSG verabschieden wollen. Sie beteiligen sich deshalb aktiv am bundesweiten Aktionstag der Krankenhäuser am 23. September 2015.
Dazu werden die Beschäftigten in den Krankenhäusern während der Mittagszeit vor den Türen der Krankenhäuser protestieren und durch weitere Aktionen auf ihre Meinung zur geplanten "Reform" hinweisen

Darum geht es:

Am 23. September 2015 demonstrieren alle Krankenhäuser in Deutschland geschlossen gegen die Kürzungen, die durch das KHSG eingeführt werden sollen und die dadurch drohenden Verschlechterungen der Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten in den Krankenhäusern. Immer weniger Personal für immer mehr Patientinnen und Patienten, immer mehr ausufernde Bürokratie und immer weniger Investitionen in die Ausstattung:

Das sind die Kennzeichen dieser sogenannten Reform!

Die Qualität der Patientenversorgung wird unter der Verschlechterung der Bedingungen auf Dauer leiden und darüber werden die Krankenhäuser die Öffentlichkeit weiter informieren.

Am 23. September werden bei einer großen Protestaktion vor dem Brandenburger Tor in Berlin die Deutschen Krankenhäuser noch einmal öffentlich auf die Gefahren und die Folgen dieses Gesetzes hinweisen.

Gleichzeitig werden in allen Krankenhausstandorten bundesweit parallel Aktionen gegen diese sogenannte Reform stattfinden und weitere dezentrale Demonstrationen durchgeführt.

Nähere Informationen zu den Hauptkritikpunkten am KHSG auch unter www.hbkg.de

Es geht nicht nur um die Krankenhäuser. Es geht vorrangig um die Bedingungen, unter denen die Patientinnen und Patienten zukünftig noch versorgt werden können.

zurück

St. Pauli-Deich 24 • 28199 Bremen • Tel. 0421 / 55 99-0