Aktuell

Di, 20.10.2015

4. Herz-Forum der Kardiologie Rotes Kreuz Krankenhaus am Donnerstag, 5. November von 17-19 Uhr

Veranstaltungsankündigung

„Herz in Gefahr – Koronare Herzkrankheit und Herzinfarkt“ ist das Leitthema der Herzwochen, die bundesweit im November stattfinden. Das Rotes Kreuz Krankenhaus veranstaltet am Donnerstag, 5. November von 17 bis 19 Uhr in Kooperation mit der Deutschen Herzstiftung e.V. ein Herz-Forum für Betroffene und Interessierte. Die Koronare Herzkrankheit zählt weltweit zu den häufigsten Herzerkrankungen. Millionen von Menschen leiden an Verengungen der Herzkranzgefäße. Die Erkrankung wird häufig erst dann ernst genommen, wenn sie zu einem Herzinfarkt geführt hat. Viele Patienten denken nach einer Stentimplantation oder Bypass-Operation, sie seien gesund, weil sie keine Beschwerden haben. Dass sie jedoch immer an einer chronischen Herzkrankheit leiden, sie deshalb ihren Lebensstil ändern und dauerhaft Medikamente nehmen müssen, ist vielen nicht bewusst. Hier besteht großer Informationsbedarf.

Nach dem einleitenden Vortrag gibt es eine moderierte Podiumsdiskussion mit viel Raum für alle Fragen der Besucher rund um ihre Herzprobleme oder die ihrer Angehörigen. Besucher fragen – Ärzte antworten! Im Foyer hält die Deutsche Herzstiftung e.V. Broschüren und Informationsmaterial bereit.

„Herz in Gefahr – Koronare Herzkrankheit und Herzinfarkt“ ist das Leitthema der Herzwochen, die bundesweit im November stattfinden. Das Rotes Kreuz Krankenhaus veranstaltet am Donnerstag, 5. November von 17 bis 19 Uhr in Kooperation mit der Deutschen Herzstiftung e.V. ein Herz-Forum für Betroffene und Interessierte. Die Koronare Herzkrankheit zählt weltweit zu den häufigsten Herzerkrankungen. Millionen von Menschen leiden an Verengungen der Herzkranzgefäße. Die Erkrankung wird häufig erst dann ernst genommen, wenn sie zu einem Herzinfarkt geführt hat. Viele Patienten denken nach einer Stentimplantation oder Bypass-Operation, sie seien gesund, weil sie keine Beschwerden haben. Dass sie jedoch immer an einer chronischen Herzkrankheit leiden, sie deshalb ihren Lebensstil ändern und dauerhaft Medikamente nehmen müssen, ist vielen nicht bewusst. Hier besteht großer Informationsbedarf.

Nach dem einleitenden Vortrag gibt es eine moderierte Podiumsdiskussion mit viel Raum für alle Fragen der Besucher rund um ihre Herzprobleme oder die ihrer Angehörigen. Besucher fragen – Ärzte antworten! Im Foyer hält die Deutsche Herzstiftung e.V. Broschüren und Informationsmaterial bereit.

Ort: Tagungszentrum Forum K, Rotes Kreuz Krankenhaus, St.-Pauli-Deich 24, 28199 Bremen, Eintritt frei.

Anmeldung erforderlich ab 5. Oktober unter Tel. 0421 / 55 99-371.

zurück

St. Pauli-Deich 24 • 28199 Bremen • Tel. 0421 / 55 99-0