Aktuell

Fr, 11.10.2013

Rheuma-Forum im Rotes Kreuz Krankenhaus

Am 23. Oktober von 17 bis 19 Uhr im Tagungszentrum Forum K

Plakat Rheuma-Forum 2013

Rheumaschmerzen können den Alltag sehr schwer einschränken – beispielsweise wenn starke nächtliche Schmerzen den Schlafrhythmus stören, morgendlich betonte Schmerzen und Steifigkeit das Aufstehen zur Qual machen, Schmerzen am ganzen Körper oder ausgeprägte Muskelschmerzen bis zur völligen Unbeweglichkeit führen. Dank moderner Therapien können Rheumaschmerzen bei den meisten Betroffenen sehr gut behandelt werden. Einen umfassenden Einblick in die Behandlungsmöglichkeiten Rheumatischer Erkrankungen bekommen Interessierte und Betroffene auf dem jährlichen Rheuma-Forum des Bremer Rheumazentrums am Rotes Kreuz Krankenhaus.

Renommierte Fachärzte aus Klinik und Praxis informieren gemeinsam mit der Deutschen Rheuma-Liga über neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema Rheuma. Schwerpunktthemen sind unter anderem: Rheuma im Alter, Herz und Rheuma, Osteoporose und der rheumakranke Fuß. Zahlreiche Selbsthilfegruppen sind vor Ort und geben fundierte Tipps über den Umgang mit der Krankheit.

Plakat Rheuma-Forum 2013

Rheumaschmerzen können den Alltag sehr schwer einschränken – beispielsweise wenn starke nächtliche Schmerzen den Schlafrhythmus stören, morgendlich betonte Schmerzen und Steifigkeit das Aufstehen zur Qual machen, Schmerzen am ganzen Körper oder ausgeprägte Muskelschmerzen bis zur völligen Unbeweglichkeit führen. Dank moderner Therapien können Rheumaschmerzen bei den meisten Betroffenen sehr gut behandelt werden. Einen umfassenden Einblick in die Behandlungsmöglichkeiten Rheumatischer Erkrankungen bekommen Interessierte und Betroffene auf dem jährlichen Rheuma-Forum des Bremer Rheumazentrums am Rotes Kreuz Krankenhaus.

Renommierte Fachärzte aus Klinik und Praxis informieren gemeinsam mit der Deutschen Rheuma-Liga über neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema Rheuma. Schwerpunktthemen sind unter anderem: Rheuma im Alter, Herz und Rheuma, Osteoporose und der rheumakranke Fuß. Zahlreiche Selbsthilfegruppen sind vor Ort und geben fundierte Tipps über den Umgang mit der Krankheit.

Um mit den Besuchern ins Gespräch zu kommen, verzichten die Ärzte auf lange Vorträge und binden das Publikum in eine Podiumsdiskussion und Fragestunde mit folgenden Experten ein:

  • Prof. Dr. med. Jens Gert Kuipers und Dr. med. Ingo Arnold, Chefärzte des Bremer Rheumazentrums
  • Prof. Dr. med. Hans-Iko Huppertz, Chefarzt der Professor-Hess-Kinderklinik
  • Dr. med. Hans-Gerhard Müller, niedergelassener Facharzt für Innere Medizin / Rheumatologie
  • Manfred Adryan, Vorstandsvorsitzender der Rheuma-Liga, Bremen e.V.

ACHTUNG: Aufgrund der großen Nachfrage ist eine vorherige persönliche Anmeldung zum Rheuma-Forum erforderlich unter Tel. 0421 5599 304 (AB) oder unter rheumaforum@roteskreuzkrankenhaus.de
Den Programmflyer des Rheuma-Forums können Sie hier herunterladen

zurück

St. Pauli-Deich 24 • 28199 Bremen • Tel. 0421 / 55 99-0