Aktuell

Fr, 27.12.2013

Jazz und Brunch im Café K

Das Duo „For Tea Too“ entführt in die goldenen Jahre des Jazz

For Tea Too

Mit einer musikalischen Matinee und kalt-warmem Brunchbüfett endet am Sonntag, 26. Januar 2014 „Bella Figura“, die aktuelle Sammlungsschau im Café K (Rotes Kreuz Krankenhaus). Ab 11.30 Uhr sorgt das Bremer Jazz-Duo „For Tea Too“ für den entspannten Rahmen zum ausgiebigen Sonntagsbrunch (pro Person: 12,50 Euro). Der Eintritt ist frei, jedoch wird um Anmeldung bis zum 17. Januar an gerken.i@roteskreuzkrankenhaus.de gebeten.

Ausgestattet mit Gitarre und einer Gänsehaut-Stimme, interpretieren Kristina Dobat und Eberhard Gutjahr als „For Tea Too“ Jazz-Standards neu. Gekonnt nehmen sie das Publikum mit zurück in die Zeit großer Jazz-Legenden wie Ella Fitzgerald und Nat King Cole. Zur musikalischen Matinee haben sie jazzige Klassiker und Evergreens im Gepäck – Musik, die zum Zuhören zwingt, voller Intensität dargeboten, mal schwungvoll, mal zart, aber immer intensiv.

For Tea Too

Mit einer musikalischen Matinee und kalt-warmem Brunchbüfett endet am Sonntag, 26. Januar 2014 „Bella Figura“, die aktuelle Sammlungsschau im Café K (Rotes Kreuz Krankenhaus). Ab 11.30 Uhr sorgt das Bremer Jazz-Duo „For Tea Too“ für den entspannten Rahmen zum ausgiebigen Sonntagsbrunch (pro Person: 12,50 Euro). Der Eintritt ist frei, jedoch wird um Anmeldung bis zum 17. Januar an gerken.i@roteskreuzkrankenhaus.de gebeten.

Ausgestattet mit Gitarre und einer Gänsehaut-Stimme, interpretieren Kristina Dobat und Eberhard Gutjahr als „For Tea Too“ Jazz-Standards neu. Gekonnt nehmen sie das Publikum mit zurück in die Zeit großer Jazz-Legenden wie Ella Fitzgerald und Nat King Cole. Zur musikalischen Matinee haben sie jazzige Klassiker und Evergreens im Gepäck – Musik, die zum Zuhören zwingt, voller Intensität dargeboten, mal schwungvoll, mal zart, aber immer intensiv.

Mit „Bella Figura“ erlaubte das RKK erstmals Einblicke in die Kunstsammlung des Hauses. Im Sommer wird eine zweite Ausstellung einen weiteren Teil des umfassenden Werkfundus im Café K zeigen. 325 unterschiedlichste Werke umfasst die Sammlung – von großformatigen, wandfüllenden Holzschnitten bis hin zu fein gearbeiteten Kleinskulpturen und klassischer Gemäldekunst.

Seit 1998 hat die Klinik ihre Sammlung systematisch aufgebaut. Die zwei jährlichen Ausstellungen haben über die Jahre 46 Künstler ins Café K gebracht; darunter sowohl aufstrebende als auch bereits prominente Künstler. Von jedem von ihnen ist ein Teil geblieben, denn das RKK fördert jeden ausgestellten Künstler durch den Ankauf seiner Werke. Diese sind auf den Fluren und in den Büros des Hauses zu sehen. Wer die Ausstellungen im Café K regelmäßig besucht, trifft hier viele „alte Bekannte“ wieder.

Aufgrund des begrenzten Platzangebots ist eine Anmeldung bis zum 17. Januar erforderlich unter gerken.i@roteskreuzkrankenhaus.de. 

zurück

St. Pauli-Deich 24 • 28199 Bremen • Tel. 0421 / 55 99-0