Aktuell

Fr, 20.01.2012

Ein Meilenstein für Adrian

RKK-Chefarzt setzt sich für kleinen rumänischen Rheumapatienten ein. OP soll Laufen ohne Krücken ermöglichen

Two Jazz

Der 20. Januar 2012 wird wieder ein wichtiger Tag im Leben von Adrian Marius Pirvu. Der 14jährige Junge aus Giurgiu im Süden Rumäniens hat bereits einige Reisen nach Bremen hinter sich gebracht; jedes Mal ging es ihm bei der Rückkehr in die Heimat etwas besser. Adrian leidet seit seinem neunten Lebensjahr an schwerstem Rheuma. Die notwendige Behandlung ist in Rumänien nicht möglich. Nachdem die Gelenkentzündungen 2010 in der Prof. Hess-Kinderklinik gelindert werden konnten, steht nun eine Operation des rechten Kniegelenks an. Dr. Ingo Arnold, Chefarzt der Klinik für orthopädische Rheumatologie am Rotes Kreuz Krankenhaus, operiert den Jungen kostenlos. „Adrian hat durch die lange Zeit ohne Behandlung nicht nur große Schmerzen, sondern auch Fehlstellungen entwickelt, die alleine mit Medikamenten und physikalischer Therapie nicht in den Griff zu bekommen sind“, erklärt Arnold. „Durch die Operation der Weichteile im Kniegelenk und die Verlängerung der Sehnen möchte ich die Beweglichkeit des rechten Beins verbessern – es wäre mein größter Dank, wenn Adrian nicht mehr humpeln müsste“.

Two Jazz

Der 20. Januar 2012 wird wieder ein wichtiger Tag im Leben von Adrian Marius Pirvu. Der 14jährige Junge aus Giurgiu im Süden Rumäniens hat bereits einige Reisen nach Bremen hinter sich gebracht; jedes Mal ging es ihm bei der Rückkehr in die Heimat etwas besser. Adrian leidet seit seinem neunten Lebensjahr an schwerstem Rheuma. Die notwendige Behandlung ist in Rumänien nicht möglich. Nachdem die Gelenkentzündungen 2010 in der Prof. Hess-Kinderklinik gelindert werden konnten, steht nun eine Operation des rechten Kniegelenks an. Dr. Ingo Arnold, Chefarzt der Klinik für orthopädische Rheumatologie am Rotes Kreuz Krankenhaus, operiert den Jungen kostenlos. „Adrian hat durch die lange Zeit ohne Behandlung nicht nur große Schmerzen, sondern auch Fehlstellungen entwickelt, die alleine mit Medikamenten und physikalischer Therapie nicht in den Griff zu bekommen sind“, erklärt Arnold. „Durch die Operation der Weichteile im Kniegelenk und die Verlängerung der Sehnen möchte ich die Beweglichkeit des rechten Beins verbessern – es wäre mein größter Dank, wenn Adrian nicht mehr humpeln müsste“.

Dass Adrian Hilfe in Bremen bekommt, hat er Ana König aus Wernigerode zu verdanken. Die gebürtige Rumänin traf den schmächtigen Jungen bei einem Heimatbesuch. Der Anblick des Kindes – voller Schmerzen, deformiert und im Rollstuhl sitzend, ließ ihr keine Ruhe. Ana und Steffen König, selbst Eltern zweier kleiner Kinder, holten Adrian zur ärztlichen Untersuchung bei Kinderarzt Dr. Jürgen Beese nach Wernigerode. Ihm war schnell klar: Eine so schwere rheumatische Erkrankung bedarf Expertenwissen – und Geld. Während Adrian in der Prof. Hess-Kinderklinik in Bremen dank Infusionstherapien mit entzündungshemmenden Medikamenten nach fünf Jahren den Rollstuhl erstmals wieder verlassen konnte, setzte das Musiker-Ehepaar König in Wernigerode weiter alle Hebel in Bewegung, um Spendengelder für ihr „drittes Kind“ zu sammeln. Das Philharmonische Orchester spendete Eintrittsgelder, weitere Firmen und Vereine folgten - ein Konto wurde eingerichtet. Königs organisieren auch diesmal wieder Flüge für Adrian und seine Mutter, die Behandlung, den Aufenthalt etc. und ermöglichten damit die weitere Behandlung des kleinen Rumänen. „Adrian hat kaum noch Schmerzen. Er lacht viel, geht zum Gymnasium – er lebt endlich wieder auf“, beschreibt Ana König die Veränderungen des Kindes rund um die medizinische Behandlung in Bremen. Adrian selbst setzt große Hoffnungen in die Knie-OP, denn er möchte sein Leben ohne Krücken leben.

Die medizinisch notwendige Behandlung wird auch nach der Operation im Rotes Kreuz Krankenhaus für Adrian nicht abgeschlossen sein, weitere Aufenthalte in Bremen sind notwendig. Für Spenden steht folgendes Konto zur Verfügung:

Spendenkonto:
Adrian Marius Pirvu
Bremer Landesbank, Verwendungszweck: 37 47 80
Kontonummer: 10 70 33 00 02, Bankleitzahl: 290 500 00

Foto zum Abdruck frei (Fotograf Michel Ihle): Carmelia und Adrian-Marius Pirvu bei der Untersuchung des Knies von Dr. Ingo Arnold, Chefarzt der Klinik für Orthopädische Rheumatologie.

Materialien zum Herunterladen

zurück

St. Pauli-Deich 24 • 28199 Bremen • Tel. 0421 / 55 99-0